Arist-Dethleffs-Str. 12
DE 88316 Isny
Ansprechpartner
Frau Angela Strodel

Dethleffs GmbH & Co.KG im MEDIA CENTER

Hier beginnt der Urlaub schon mit der Fahrt - Camping, ein Erlebnis für die ganze Familie
Fotograf: Dethleffs
Mit dem Reisemobil am Puls der Zeit - und die Natur direkt vor der Tür
Fotograf: Dethleffs
Dethleffs macht den Einstieg ins Caravaning leicht - mit seiner Einsteigerklasse
Fotograf: Dethleffs
Trend Edition Fahrerhaus
Fotograf: Dethleffs
Angebotsspektrum

Generation Scandinavia Familie wird größer

Generation Scandinavia Familie wird größer

 

Generation Scandinavia bekommt originellen Zuwachs – Zwei neue Grundrisse bieten dank besonderen Komponenten und einer extravaganten Raumauftei-lung viel Platz – Für Familien oder Paare – Baureihe optimal fürs Ganzjah-rescamping geeignet – Mit umfangreicher Serienausstattung und attraktivem Preisvorteil

Mit dem Generation und der speziell für Winter- bzw. Ganzjahrescamper konzi-pierten Variante Generation Scandinavia läutete Dethleffs im vergangenen Jahr im wahrsten Sinne des Wortes eine neue Caravan-Generation ein. Die Sonder-modellreihen beeindrucken nicht nur mit ihrem frischen Look und einer umfangreichen Serienausstattung, sondern umfassen Grundrisse, die so bisher im Deth-leffs Modellprogramm nicht zu finden waren. Der Generation Scandinavia, mit seinen speziell fürs Wintercamping konzipierten Modellen, bekommt im Modell - jahr 2020 ungewöhnlichen Zuwachs. Ungewöhnlich deshalb, weil auch diese beiden neuen Grundrisse sich vom bekannten Dethleffs Programm abheben. Besonders ist der Generation Scandinavia zwar schon per se, da er mit einem komplett eigenständigen Interieur-Design sowie einer wintertauglichen Serien-ausstattung aufwartet. Allerdings unterstreichen die beiden neuen Grundrisse 595 RK und 655 RE noch einmal die außergewöhnlichen Gene des Winterlieblings. Einer davon ist speziell für Familien konzipiert, die gerne gemeinsam ku-scheln, der andere für Paare, die es lieben auch im Urlaub viel Raum für Entfaltung und Erholung zu haben. Beide Grundrisse brillieren mit einer nahezu 360- Grad Panorama-Lounge im Bug, die Platz für die ganze Familie und viele Besucher bietet.

Die neuen Grundrisse

Der Generation Scandinavia 595 RK ist ein ungewöhnlicher Familiencaravan, denn hier schläft die komplette Familie gemeinsam in einem Raum. Im Heck gibt es ein breites französisches Bett und Stockbetten für die Kinder, so dass dort eine vierköpfige Familie viel Platz zum Kuscheln und Schlafen hat. An den Familien-Schlafbereich schließt auf der einen Seite ein Badezimmer und ein großer Kleiderschrank sowie auf der anderen Seite eine großzügige Küche mit praktischer Kocher-Backofen-Kombination an. Zusätzliche Stauräume gibt es en masse unter dem Doppelbett und in den vielen Dachschränken. Der Bugbereich brilliert mit einer riesigen Lounge, die fast 360-Grad umfasst. Hier hat die Familie mehr als genug Platz für Spieleabende oder Besuch, der auch über Nacht dort verweilen kann. Der 595 RK ist wie alle Generation Scandinavia Modelle 250 cm breit. Die Aufbaulänge des Einachsers beträgt 675 cm. Seine technisch zulässige Ge-samtmasse liegt bei 2 Tonnen.

Der Generation Scandinavia 655 RE ist ein großes Appartement auf Rädern für Paare. Auch hier stellt die Panorama-Lounge das Herzstück des Caravans dar. Dank der angeschlossenen, riesigen Küche und einer niedrigen Anrichte direkt neben dem Eingang ist die Blickachse ins Innere des Caravans frei, was dem gan-zen Fahrzeug einen beachtlichen Raumeindruck verleiht. Die Küche ist mittels eines Design-Möbelelements von der Lounge optisch abgetrennt. Im Heck befin-det sich das Schlafzimmer mit zwei Einzelbetten, wovon eines sogar 215 cm in der Länge misst. Auch hier ist der Schlafbereich abtrennbar wie beim 595 RK. Der Generation Scandinavia 655 RE ist ein Tandemachser mit einer Aufbaulänge von 735 cm und einer technisch zulässigen Gesamtmasse von 2,5 t.

Vorteile der Generation und Generation Scandinavia Modelle

Allen Generation Modellen gleich ist eine umfassende Serienausstattung, die die Caravans nicht nur zum schlüsselfertigen Urlaubsbegleiter machen, sondern auch einen Preisvorteil gegenüber vergleichbaren Serienmodellen von über 4.500,- Euro bietet. Darin enthalten sind unter anderem eine 70 cm breite Türe mit Coupé-Einstieg, Außenhaut in Glattblech Weiß mit einer besonderen, zum Fahrzeuginnendesign passenden, Designbeklebung und eine indirekte Ambiente- Beleuchtung, die im Fahrzeuginneren eine angenehme Lichtstimmung verbrei-tet.

Aber es ist nicht nur die Serienausstattung, die den Generation so besonders macht, sondern vor allem sein Design, das ihn von der Masse abhebt. Denn beim Interieur gingen die Dethleffs Designer einen innovativen Weg jenseits der aktu-ellen Hauptbaureihen und zeigen eine für Dethleffs völlig neue Möbeloptik mit einer neuen Kreation von Dachschrankklappen. Das Ergebnis ist ein Caravan, dessen Modernität und Interieur aus dem bisherigen Programm heraussticht.

Interieur und Exterieur

Beim Interieur gibt es zwei Designvarianten: Je ein Möbeldekor mit entspre-chender Wohnwelt für den Generation und eines für den Generation Scandina-via mit Winterkomfort-Ausstattung. Der Möbelbau ist bei beiden Varianten gleich und sticht vor allem durch die nach unten hin schmaler werdende Form der Dachschränke hervor. Diese Bauweise lässt den Innenraum optisch größer erscheinen, ohne dabei die Staufläche maßgeblich zu verringern.

Beim Generation wurde im Gegensatz zur Scandinavia-Variante fast vollkommen auf Holzdekor verzichtet. Die Dachschrankklappen stechen mit einem modernen Farbverlauf, der von Hellgrau in dunkles Anthrazit übergeht, hervor. Passend dazu gibt es Polsterbezüge in modernem Braun mit einem abnehmbaren, grauen Dekorelement.

Der Generation Scandinavia hingegen, der speziell für die kälteren Regionen Eu-ropas konzipiert und ausgestattet ist, zeigt sich in einem hellen, warmen Holzton, der in den Dachschränken von Chromelementen unterbrochen wird. Hierzu gibt es anthrazitfarbene Polsterbezüge mit hellgrauer Umrandung.

Von außen passen sich alle Generation Modelle perfekt ins Dethleffs Modellpro-gramm ein und überzeugen mit einem modernen Design-Heckleuchtenträger mit Integralleuchten sowie einer optisch ansprechenden Beklebung. Serienmäßig sind unter anderem Außenhaut in Glattblech Weiß, die Alufelgen, eine Deich-selabdeckung, Rangiergriffe in Chromoptik, ein Midi -Heki mit Kurbelbedienung sowie der bereits oben erwähnte Coupé-Einstieg, die 70 cm breite Eingangstüre, die indirekte Ambiente-Beleuchtung und bei den Generation-Modellen eine Combi-4-Heizung. Bei den fünf Grundrissen des Generation Scandinavia wurde vor allem auf Winterfestigkeit geachtet, deshalb gibt es diese serienmäßig mit einer Warmwasser-Heizung und einer -Fußbodenerwärmung, beheizten und isolierten Abwasserleitungen und der XPS-Isolierung. Damit sind diese perfekt für alle Jahrzeiten und Regionen gerüstet.

Grundrisse

Den Generation gibt es in fünf Grundrissen, die alle 230 cm breit sind und die von einer Aufbaulänge von 570 bis zu 630 cm reichen. Die technisch zulässige Gesamtmasse liegt bei 1.800 kg. Die fünf Grundrisse der Generation Scandinavia Variante hingegen sind alle 250 cm breit und haben eine Aufbaulänge von 650 bis 765 cm, damit auch bei kalten Temperaturen genügend Platz für die ganze Familie im Innenraum ist. Ihre technisch zulässige Gesamtmasse liegt beim kleinsten Modell bei 2 t und bei den beiden größeren Modellen bei 2,5 t.

Allen Grundrissen gemein ist, dass es sie so im bisherigen Dethleffs Modellpro-gramm nicht gibt. Sie variieren dabei entweder in der Länge oder der Aufteilung und machen die komplette Generation und Generation Scandinavia Sondermo-dellreihe schon deshalb zu etwas Besonderem. Da Dethleffs sich auf wenige Grundrisse konzentriert und alle Fahrzeuge nur in den beschriebenen Ausstat-tungsvarianten und Designs anbietet, kann die Sonderbaureihe mit ihrer schlüs-selfertigen Serienausstattung zum äußerst attraktiven Preis-Leistungsverhältnis angeboten werden.

Angebotsspektrum

Die Revolution des Klassikers: Der neue Nomad

Die Revolution des Klassikers: Der neue Nomad

 

Die Revolution des Klassikers: Neues Interieurdesign – Neue Küche – Perfekte Balance zwischen modernem Design und wohligem Ambiente – Konzipiert für aktive Paare in der Mitte des Lebens – 12 Grundrisse, davon 2 Neuheiten im Modellprogramm – Vom schmalen Reisecaravan bis zum Mehrgenerationen- Tandemachser

Von außen lässt sich das Ausmaß der Neugestaltung der beliebten Dethleffs Bau-reihe nur erahnen. Die bewährte Form der Caravans blieb erhalten, jedoch las-sen der neue Design-Heckleuchtenträger mit Integralleuchten und die Chrom-zierleisten an den Seiten sowie Rangiergriffe in Chromoptik bereits durchblicken, dass sich der Nomad im neuen Modelljahr einem Wandel vollzogen hat. Ein Blick ins Innere verrät sofort, dass hier nichts beim Alten geblieben ist und der Nomad in völlig neuem Glanz erstrahlt. Hier wurde jeglicher Hauch von Attributen wie „gediegen", „herkömmlich" oder „schlicht konservativ" hinweggefegt, ohne schrill, aufgesetzt oder gar abgehoben zu wirken. Dem neuen Nomad gelingt der perfekte Spagat zwischen klassischer Schönheit, praktischem Nutzen und mo-dernem Design. „Während unsere Baureihe Camper besonders Familien mit Ki n-dern anspricht, ist unser neuer Nomad für aktive Paare in der Mitte des Lebens konzipiert", erklärt Benjamin Schaden, Dethleffs Geschäftsbereichsleiter Cara-vans. „Fünfzig ist das neue Dreißig und aktive Paare im besten Alter wollen in ihrer neu gewonnenen Freizeit, wenn die Kinder aus dem Gröbsten raus sind oder bereits auf eigenen Füßen stehen, frische, helle Farben, harmonische Töne, moderne Formen und ein ansprechendes, zeitloses Design um sich haben. All dies bietet unser neuer Nomad, der trotz einer modernen Inneneinrichtung mit seiner individuellen Note dafür sorgt, dass das Interieur auch in zehn Jahren noch gefällt", ist sich Schaden sicher.

Den Nomad gibt es in zwölf Grundrissen, wovon zwei gänzlich neu im Dethleffs Modellprogramm sind. Die überarbeitete Baureihe bietet eine große Auswahl an Doppel- oder Einzelbetten mit durchdachten Wohnraumlösungen, speziell für allein reisende Paare. Sollte sich Besuch ankündigen oder Kinder mitreisen, las-sen sich schnell zusätzliche Schlafplätze schaffen. Alternativ stehen drei großzü-gige Kinderbett-Grundrisse bereit.

Die Aufbaulängen der Grundrisse erstrecken sich von kompakten 550 cm bis hin zu 805 cm. Vom kompakten Reisecaravan bis hin zum Mehrgenerationen- Tandemachser ist also alles dabei. Je nach Modell variiert die Breite der Caravans zwischen 230 oder 250 cm. Erhältlich ist der neue Nomad ab 21.399,- Euro. Er wartet mit einer umfangreichen Serienausstattung auf, die unter anderem eine Antischlingerkupplung, eine selbstnachstellende Bremse, eine Warmwasser- Versorgung, das GFK-Dach, die indirekte Innenraum-Beleuchtung, einen großen Kühlschrank, eine Eingangstüre mit Fenster und die klimaregulierenden, ergo-nomischen 7-Zonen-Matratzen beinhaltet.

Innenleben mit Niveau – die Besonderheiten des neuen Nomad

Die Dethleffs Entwickler haben bei der Neukonzeption des Nomad ein besonde-res Augenmerk auf das Interieurdesign sowie die Küche gelegt. Der Innenraum des Nomad präsentiert sich in einer harmonischen Kombination aus dem hellen Nussbraun der Möbelfronten, den grau-beigen Hochglanz-Dachschrankklappen sowie einem Boden in schicker Steinoptik. Unterstützt wird das moderne, aber trotzdem wohlige Ambiente mit einer stimmungsvollen, indirekten Beleuchtung. Passend zur Möbeloptik kann aus drei hochwertigen Wohnwelten in unte r-schiedlichen Grautönen mit zum Teil aufgenähten Kissen aus Kunstleder gewählt werden. Jeder Polsterstoff ist so gewählt worden, dass er sich mit sämtlichen Farben kombinieren lässt, so dass der Besitzer auf Wunsch mit farblichen Kissen auffallende Akzente setzen kann. Die querverlaufende Struktur des Holzdekors Noce Nagano verleiht dem Innenraum einen großartigen Raumeindruck. Die neue Küche des Nomad beherbergt alles, was das Camperherz begehrt. Hier kommt eine neue, hochwertige Kochereinheit mit angepasstem Spülbecken in-klusive multifunktionaler Abdeckung zum Einsatz. Die Küchenrückwand ist nicht nur mit einem Fenster und hochwertigem Rollo ausgestattet, sondern wie die Front der Arbeitsplatte ebenfalls beleuchtet. Große Schubfächer, ein Apotheker - Auszug sowie der große Kühlschrank runden die praktischen Komponenten des Gourmet-Bereichs ab.

Neue Grundrisse

Neun der zwölf Grundrisse sind bereits bekannte Klassiker aus dem Dethleffs Modellprogramm. Jedoch gibt es zwei neue, auf die die Dethleffs Konstrukteure besonders stolz sind. Der erste ist der Doppelbett-Grundriss Nomad 490 BLF mit neben dem französischen Bett angeordnetem Längsbad mit offenem Waschtisch im Heck. Das Highlight dieses Grundrisses ist die erste Bugküche eines 230 cm breiten und gerademal 590 cm langen Dethleffs Caravans. Die Anordnung im Bug schafft viel Platz und Bewegungsfreiheit und einen offenen Wohnküchen- Charakter. Dank des serienmäßigen Fensters, das im Front-Dach-Bereich der Küche eingelassen ist, ist der großzügige Arbeitsbereich lichtdurchflutet und hell. Serienmäßig ist übrigens auch ein Fenster im Bad. Dank der Anrichte neben dem Eingang und der Mittelsitzgruppe ist die Blickachse beim Eintritt ins Fahrzeug völlig frei, was einen einzigartigen Raumeindruck verschafft. Der hintere Bereich mit Schlafzimmer und Bad lässt sich als Rückzugsort mi ttels Tür vom vorderen Bereich abtrennen.

Der Nomad 490 EST ist ein Einzelbetten-Grundriss auf ebenfalls 729 cm Gesamt-länge. Er brilliert durch ein großes Heckbad mit Fenster und vielen Stauräumen, das über die gesamt Breite von 230 cm reicht. Die Einzelbetten sind über 2 m lang, so dass sich auch große Erwachsene hier bequem ausstrecken können. Bei diesem Grundriss wurde der Fokus auf Schlafkomfort und Badezimmer gelegt, das mit seiner Größe und Aufteilung ein kleines Wellness-Paradies darstellen soll.

Angebotsspektrum

Neues bei Dethleffs Original Zubehör: E-Scooter, Diebstahlortung und Fahrzeugüberwachung

Neues bei Dethleffs Original Zubehör: E-Scooter, Diebstahlortung und Fahrzeugüberwachung

Dethleffs präsentiert mehrere neue Original Zubehör Produkte – Zwei Neuheiten zum Diebstahlschutz: Dethleffs Protect & Connect und Dethleffs Vehicle Defence – Erster Dethleffs E-Scooter: Mit 25 km Reichweite und Straßenzulassung in Deutschland

Ein Szenario, das sich keiner wünscht: Was tun, wenn das geliebte und nach genauen Vorstellungen ausgestattete Freizeitfahrzeug gestohlen wird? Genau mit dieser Frage hat sich Dethleffs beschäftigt und bringt zwei Produkte auf den Markt, die Schutz und Hilfe in fast ganz Europa bieten. Beide Produkte basieren – in Zusammenarbeit mit Vodafon Automotive – auf einem europaweiten Alarmcenter-Netzwerk, welches sich um die Ortung und Sicherstellung gestohlener Fahrzeuge kümmert. „Für eine zuverlässige Diebstahlverfolgung ist eine professionelle und gut funktionierende Servicearchitektur unerlässlich“, erklärt Dethleffs Produktmanager Marc Rademacher. „Deshalb haben wir uns für eine Zusammenarbeit mit dem europäischen Marktführer für Diebstahlortungssysteme entschieden und können dank des Vodafon-Service nicht nur eine Ortung, sondern gleichzeitig auch eine Sicherstellung gestohlener Fahrzeuge in 44 Ländern europaweit gewähren – und das rund um die Uhr.“

Geortet wird das Fahrzeug dank internaler GSM- und GPRS- Abdeckung. Sobald der Diebstahl telefonisch beim Alarmcenter gemeldet wurde, wird der Wiederbeschaffungsprozess gestartet. Um die Sicherstellung des Dethleffs Fahrzeugs kümmert sich immer die lokale Polizeibehörde, mit denen die Alarmcenter permanent im Austausch stehen.

Dethleffs Protect & Connect

Vorteil des Dethleffs Protect & Connect ist die zusätzliche, kostenlose „My Connected Car App“ mit vielen nützlichen Funktionen, wie einer Live-Anzeige der Fahrzeugposition, einem Car Finder, dem Fahrtenbuch oder Geschwindigkeitsalarm.

Das komplette System kann bei einem Fahrzeugwechsel ins Neufahrzeug übernommen werden. Der Grundpreis von Protect & Connect beträgt 379,- Euro und beinhaltet die Hardware inklusive den Service für die ersten 12-Monate, eine SIM-Karte und die App-Nutzung. Ab dem zweiten Jahr kostet der Service jährlich 59,- Euro.

Dethleffs Vehicle Defence

Das Produkt Dethleffs Vehicle Defence ist die batteriebetriebene Alternative, die nicht an die Stromversorgung angeschlossen werden muss. Die Batterielebensdauer des Systems liegt bei ca. zwei Jahren. Ein Anschluss an die Stromversorgung ist nicht nötig, was eine Nachrüstung des Artikels schnell und einfach möglich macht. Das System kann mühelos an vielen Stellen im oder am Fahrzeug verborgen werden. Sobald das Modul aktiviert wurde, schaltet sich das Dethleffs Vehicle Defence wahlweise ein- oder zweimal am Tag automatisch ein, um zu prüfen, ob eine Diebstahlmeldung vorliegt. Im Falle eines Diebstahls bleibt es zur Fahrzeugverfolgung aktiv. Wenn ein Diebstahl vorliegt, kann er einfach telefonisch beim Kundenservice-Alarmcenter gemeldet werden. Dieser kümmert sich dann in 44 Ländern Europas, in Zusammenarbeit mit der lokalen Polizeibehörde, um die Wiederbeschaffung des Fahrzeugs.

Das System Dethleffs Vehicle Defence gibt es ohne App, dafür aber zum günstigeren Preis von 269,- Euro. Es beinhaltet die SIM-Karte und Aufschaltung auf das Alarmcenter-Netzwerk für 24 Monate.

 

Freie Fahrt für den Dethleffs E-Scooter

Wer schon mal am Gardasee gecampt hat, kennt sie, die steilen Anstiege, die beim Gang zum Bäcker, dem Supermarkt oder in die Innenstadt bewältigen sind. Mit dem neuen, praktischen E-Scooter von Dethleffs wird das Erkunden der Umgebung zum reinen Vergnügen. Der E-Scooter rollt mit 10 Zoll Lufträdern leichtgängig über jeden Untergrund und hat dank leistungsstarkem Akku eine Reichweite von bis zu 25 km. Der Lenker lässt sich stufenlos in der Höhe einstellen. Der E-Scooter von Dethleffs erfüllt alle nötigen Sicherheitsvorschriften für die Betriebserlaubnis in Deutschland. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 km/h und er wiegt gerademal 17 kg. Das Gas lässt sich mittels Zeigefinger ganz einfach bedienen. Zusammengeklappt ist der Scooter schnell im Kofferraum oder der Heckgarage verstaut. Der Preis des neuen Dethleffs Schmuckstücks beträgt 1.149,- Euro.

Mehr Informationen zu Dethleffs Original Zubehör gibt es unter: www.dethleffs-original-zubehoer.com

 

Angebotsspektrum

Der Pulse Classic: Die klassische Variante am Puls der Zeit

Der Pulse Classic: Die klassische Variante am Puls der Zeit

Designvariante des Pulse – Eher klassisches Interieurdesign mit neuen Dachschränken und Holzdekor – Erweitere Serienausstattung – Erstpräsentation auf dem Caravan Salon – Vier Grundrisse: T 7051 DBM, DBL, EB und EBL

Für diejenigen, die im Reisemobil ein eher zeitloses, klassisches Interieur bevorzugen, aber die vielen positiven Attribute des Pulse schätzen, gibt es den neuen Pulse Classic als Alternative. Diese Designvariante unterscheidet sich im Innendesign und Möbelbau der Dachschränke und deren Klappen vom herkömmlichen, in dieser Hinsicht sehr modern anmutenden Pulse. Den Pulse Classic wird es als Teilintegrierten mit vier Grundrissen – zwei Queensbett- und Einzelbettvarianten mit jeweils unterschiedlicher Anordnung der Sitzgruppen – sowie einer erweiterten Serienausstattung geben. Das markante Außendesign mit dem abgerundeten eingezogenen Heck und der aerodynamischen Front der T-Modelle, die sonstige, homogene Möbel-Architektur, das außergewöhnliche Lichtkonzept und alle weiteren Komponenten, die den Pulse so unvergleichlich machen, bleiben erhalten.

Original oder klassisch: immer am Puls der Zeit!

Zum Modelljahr 2019 läutete Dethleffs mit der Baureihe Pulse eine neue Ära des mobilen Reisens ein, die den Puls der Zeit widerspiegelt. Sowohl beim Interieur als auch Exterieur sind die teil- und vollintegrierten Reisemobile Pioniere einer neuen Dethleffs Design- und Formsprache. Vor allem im Inneren versprüht der Pulse durch eine Reduktion des Anteils an Holzdekor, eine Fokussierung auf unifarbene Naturtöne in Grau und Beige sowie die neuartige, nach unten hin eingezogene Dachschrank-Architektur mit den innovativen Multiflex-Dachschrank­klappen ein sehr modernes Flair. Gerade dieses fand in den letzten Monaten unzählige Anhänger, die sich in die neuartige Designsprache geradezu verliebten. Allerdings werden sich Liebhaber klassischer Designs eher im Pulse Classic wiederfinden. Dessen helles Nussbraun der Möbelfronten in der Kombination mit dem Boden in schicker Steinoptik und seiner eigenen, dazu passenden Wohnwelt verkörpert die eher zeitlose, etwas gediegenere Version dieses innovativen Fahrzeugs, dessen Grundgene aber in beiden Variationen punkten. Zu diesen Pluspunkten zählen unter anderem die Leichtbauweise, die eine sorgenfreie Zuladung auch bei einer Vier-Personen-Zulassung unter 3,5 t garantiert, sowie der außengewöhnliche Komfort durch den neuartigen IsoProtect Komfortboden.

Serien und Option

Der Pulse Classic wird in einer erweiterten Serienausstattung angeboten, darin enthalten sind Komponenten des Chassis- und des Family-Paketes, wie beispielsweise ein Fenster in der Aufbautüre sowie eine Zentralverriegelung, eine automatische Klimaanlage im Fahrerhaus, LED-Tagfahrlicht, Lederlenkrad und ein Ausstellfenster in der T-Haube. Auch die Lichtkomposition Light Moments ist serienmäßig an Bord. Diese ist im Pulse Classic ohne den markanten, beleuchteten Baldachin trotz allem aus vier Beleuchtungsebenen zusammengesetzt, wobei jeder dieser Ebenen eine bestimmte Aufgabe zuteil ist, die Funktionalität, Wohlbefinden sowie Stimmung und Atmosphäre erfüllen und sich als Gesamtkonzept harmonisch miteinander vereinen. Ebenfalls serienmäßig sind Alufelgen sowie der komfortable Bettenumbau von den Einzelbetten zu einer großen Liegewiese beim T 7051 EB und T 7051 EBL.

Optional gibt es noch unterschiedliche Zusatzpakete zur Wahl, die beispielsweise verschiedene Fahrassistenz-Systeme oder wichtige Komponenten fürs Wintercamping beinhalten. Zudem können die Teilintegrierten mit einem optionalen Hubbett, Rahmenfenster und einer alternativen Motorisierung sowie Automatikgetriebe ausgestattet werden.

 

Die Grundrisse

Die vier Grundrisse, in denen der Teilintegrierte Pulse Classic angeboten wird, sind beliebte Queensbett- und Einzelbettenvarianten auf knapp 740 cm Länge mit separater Dusche und Badezimmer, die zu einem komfortablen Raumbad verbunden werden können. Die zulässige Gesamtmasse aller Modelle, die zum Preis von 62.999,- Euro als DBM und EB Grundrisse und zum Preis von 63.999,- Euro als DBL und EBL erhältlich sind, ist unter 3,5 Tonnen. Beide Bettvarianten werden mit einer unterschiedlichen Sitzgruppenaufteilung angeboten. Zum einen die klassische Anordnung mit einer Gurtbank in Fahrtrichtung und seitlichem Hocker oder als gemütliche Lounge-Sitzgruppe mit gegenüberliegenden Sitzbänken.

 

Angebotsspektrum

Einstieg leichtgemacht: Mit dem neuen Dethleffs Trend Edition

Einstieg leichtgemacht: Mit dem neuen Dethleffs Trend Edition

Erstklassiges Preis-/Leistungsverhältnis – Editionsmodelle ebnen Weg in die Dethleffs Family – Ideal für Neueinsteiger – Umfangreiche Serienausstattung – Teilintegrierte mit drei Grundrissen

Der Trend gehört zu den Bestsellern im Dethleffs Wohnmobil-Modellprogramm. Dank seines Preises und der Leistungen, die er dafür bietet, ist er zu einem echten Freund vieler Camping-Familien avanciert. Dabei überzeugt er mit seiner Verarbeitung und Qualität sowie vielen Ausstattungsmerkmalen, die in dieser Preisklasse alles andere als selbstverständlich sind. Der Trend Edition soll den Weg in die Dethleffs Welt noch weiter ebnen. Diese Sonderedition wird mit seinen drei Grundrissen das neue Vorzeige-Einstiegsmodell in die Produktfamilie des Allgäuer Wohnmobil- und Wohnwagen-Herstellers sein. Drei der beliebtesten Grundrisse als Teilintegrierte, die mit einer umfangreichen Standard-Ausstattung in Serie gespickt sind, zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis, das sind die Attribute des neuen Dethleffs Familienmitglieds.

Reisemobil-Neulingen soll mit dieser Edition durch eine geringe Komplexität bei der Fahrzeugkonfiguration der Einstieg in die Dethleffs Welt noch leichter gemacht werden. Dies gelingt dem Trend Edition durch eine umfangreiche Serienausstattung, die bereits alles an Bord hat, was das Camper-Herz begehrt, also auch alle Dethleffs Markenwerte und -stärken. Aber natürlich auch durch die Produktversprechen für die Dethleffs steht: Zuverlässigkeit und einen mehrfach ausgezeichneten Service, beides ist gerade für Neueinsteiger besonders wichtig und vermittelt Sicherheit. Die Konzentration auf die fürs Camping wichtigsten Komponenten in drei Grundrissen und ein überschaubares, ausgewähltes Angebot an Sonderausstattungen sind die Schlüssel zu dem unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis, das er bietet. So ist der Trend Edition in seiner kürzesten Variante bereits zum Preis von 48.999.- Euro erhältlich.

 

Unternehmensnews

Dethleffs hält an guten Vorsätzen fürs Jahr 2020 fest

Dethleffs hält an guten Vorsätzen fürs Jahr 2020 fest

Investitionen in Service, Mitarbeiter und Nachhaltigkeit – Erweiterung des Ersatzteil-Lagers – Gesundheitscoach für Mitarbeiter – Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder – Vorbereitung Jubiläumsjahr 2021

Neues Jahr, neue Vorsätze – oft geraten diese allerdings schon nach kurzer Zeit in Vergessenheit. „Nicht bei uns“, verspricht Dethleffs Geschäftsführer Alexander Leopold. „Wir haben bereits die letzten Monate die Weichen dafür gestellt und deren Umsetzungen vorbereitet.“ Der Allgäuer Hersteller von Reisemobilen und Caravans hat sich für das Jahr 2020 einiges vorgenommen, vor allem Investitionen in einen noch besseren Service, in die Mitarbeiter, in die Nachhaltigkeit und damit ganz allgemein in die Zukunft des Unternehmens.

Als erstes steht eine räumliche Erweiterung auf dem Plan. Dazu hat Dethleffs in der direkten Nachbarschaft einen kompletten Gebäudekomplex einer Firma angemietet, die im Frühjahr ausziehen wird. In deren ehemalige Büroräume werden in den kommenden Monaten die zum Dethleffs Gesamtservice gehörenden Abteilungen Ersatzteil und Kundendienst ziehen. In die ehemaligen Produktions- und Lagerhallen des angemieteten Komplexes kommen dann der Wareneingang und -ausgang von Ersatzteilen sowie ein Lager für Großteile. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, in unserer Branche den besten Service – sowohl für unsere Kunden als auch für unsere Handelspartner – zu bieten. Dazu passt, dass wir erst vor einigen Wochen zum dritten Mal in Folge mit dem Deutschen Fairness-Preis ausgezeichnet wurden. Eine Auszeichnung, die uns bestätigt, dass unsere Anstrengungen von unseren Kunden honoriert werden und das hohe Niveau unseres Service auch geschätzt wird. Wir werden deshalb stetig weiter daran arbeiten, für unsere Händler und Kunden ein zuverlässiger Partner zu sein und wollen mit verschiedenen Maßnahmen unsere Vorreiterrolle in diesem Bereich ausbauen. Dazu gehören eine schnelle Lieferung von Ersatzteilen, die Weiterentwicklung unseres Servicegrads sowie eine langfristige Sicherung der Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Auch der Ausbau neuer Geschäftsfelder, wie beispielsweise Dethleffs Originalteile, sowie neue Prozesse nach Lean-Aspekten voranzutreiben und die Einstellung weiterer Mitarbeiter zur Händlerbetreuung und -schulung stehen bei uns auf der Agenda“, erklärt Leopold in kurzen Stichpunkten die Dethleffs Service-Ziele.

„Aktuell sind wir bei unserem Ersatzteil-Lager an räumliche Grenzen angelangt, deshalb besteht hier schneller Handlungsbedarf. Durch die angemieteten, neuen Räumlichkeiten werden wir das allerdings äußerst unkompliziert lösen können.“ Der angemietete Komplex ist so ausgestattet, dass Dethleffs keine großartigen baulichen Veränderungen vornehmen muss und zeitnah mit den Umsetzungen starten kann.

Im Zuge dieser Erweiterung wird das bisherige Ersatzteil-Lager zu einem reinen Kommissionierlager umgebaut und ein neues, zeitsparendes Kommissionierverfahren eingeführt. Der Umzug der Abteilungen ist für den Frühsommer geplant. Das neue Lagersystem soll dann im Winter 2020/2021 fertig sein.

Investitionen in Mitarbeiter

Dethleffs wird im kommenden Jahr aber nicht nur in neue Räumlichkeiten investieren, sondern auch die Mitarbeiter auf verschiedenste Weise unterstützen. „Wir haben im August 2019 für unsere Belegschaft einen Gesundheitscoach engagiert“, berichtet Leopold. „Die Gesundheit unser Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Zudem wollen wir für unsere bestehenden als auch zukünftigen Mitarbeiter ein attraktiver Arbeitgeber sein. Schon seit Jahren unterstützen wir deshalb unterschiedliche betriebliche Gesundheitsmaßnahmen. Doch das war uns nicht genug. Mit unserem Gesundheitscoach Marina Müller wollen wir unseren Mitarbeitern noch mehr Gelegenheit geben, ihre Work-Life-Balance auf unterschiedliche Weise zu optimieren.“ Marina Müller bietet sowohl individuell abgestimmte Angebote in ihrer Sprechstunde als auch Gruppenangebote, wie Bürogymnastik oder eine aktive Mittagspause an. Ernährungs- und Trainingspläne inklusive Übungen werden ebenfalls kostenfrei für die Mitarbeiter erstellt.

Aber auch Familien sollen bei Dethleffs Entlastung bekommen. Im vergangenen Jahr startete die Firma mit dem Angebot einer Betreuung von Mitarbeiterkindern in den Ferien ein Pilotprojekt. Dieses soll auch 2020 in den Pfingst- als und einem Teil der Sommerferien angeboten werden. Die Betreuung richtet sich vor allem an die Grundschulkinder der Belegschaft, die aufgrund des Alters noch einen erhöhten Betreuungsbedarf haben, der allerdings mit fast 14 Wochen Ferien pro Jahr nicht durch Urlaubstage abgedeckt werden kann. „Dieses Angebot ist eine große Entlastung für uns Eltern“, freut sich Dethleffs Mitarbeiterin Anita Lorenscheit, deren Tochter im vergangenen Jahr in den Genuss der Ferienbetreuung kam. „Die Kinder werden von pädagogischen Fachkräften, die bei der Stadt Isny angestellt sind, betreut und machen in der Zeit, in der wir arbeiten, tolle Ausflüge und Unternehmungen. Zu wissen, dass das Kind nicht nur in guten Händen ist, sondern auch noch jede Menge Spaß hat, ist für alle Mamis und Papis bei Dethleffs ein wahrer Segen.“

Investition in Nachhaltigkeit

Auch 2020 wird Dethleffs das Thema Elektromobilität in der Caravaning-Branche weitervorantreiben und noch mehr auf Nachhaltigkeit im Unternehmen achten. „Unser Prototyp e.home Coco befindet sich augenblicklich in der Testphase, wenn diese abgeschlossen ist, geht es zur absoluten Challenge: einer Alpenüberquerung“, erklärt Alexander Leopold die nächsten Schritte beim ersten sich selbst antreibenden Wohnwagen. „Dieser elektrische, autonom angetriebene Anhänger, der seine Anhängelast so verringern kann, dass auch mit einem Elektro-Pkw als Zugfahrzeug praxisgerechte Reichweiten erzielt werden, sehen wir als Meilenstein für die Campingbranche. Aber auch bei den Reisemobilen arbeiten wir stetig an zukunftsorientierten Lösungen. Unser e.Hybrid Globevan, den wir auch auf der CMT in Stuttgart präsentieren, stellt die erste serientaugliche Umsetzung dieser dar.“

Aber nicht nur bei seinen Fahrzeugen auch im Unternehmen selbst steht das Thema Nachhaltigkeit in unterschiedlichster Weise auf dem Programm. Ob eigene Bienenvölker auf dem Betriebsgelände, eine papierlose Produktion in der neugebauten Werkshalle, ein Blockheizkraftwerk, das mit eigenen Holzabfällen „gefüttert“ wird, eine saubere Mülltrennung im gesamten Unternehmen sowie Aktionen, die das Pendeln mit dem Rad zur Arbeit unterstützen oder ganz allgemein Verschwendung minimieren, das Isnyer Unternehmen findet immer wieder pfiffige und effektive Methoden, die Umwelt nachhaltig zu schonen. „Gerade beim Punkt `Verschwendungen aller Art zu minimieren´ setzen wir auf Lean-Management-Prozesse und sind dabei, alle unsere Mitarbeiter darauf zu schulen“, berichtet Leopold stolz. „Jeder einzelne kann seinen Beitrag leisten, wir führen unsere Mitarbeiter durch einen Lean-Lehrpfad, der aus verschiedenen Schulungen besteht, und zeigen an praxisorientierten Beispielen wie sich Prozesse effektiver und dadurch auch nachhaltiger gestalten lassen.“

Die Erfindung des Wohnwagens jährt sich

Und noch ein großes Projekt steht an: 2021 feiert die Erfindung des „Wohnautos“, wie Arist damals seinen ersten Wohnwagen nannte, 90sten Geburtstag. Ein Jubiläum, das natürlich bei Dethleffs gebührend gefeiert werden soll. Die Vorbereitungen sind bereits im vollen Gange. „Ich will dazu noch nicht allzu viel verraten, nur, dass unser kommendes Modellprogramm mit einigen Fahrzeug-Highlights und vielen Neuheiten gespickt sein wird“, lässt Alexander Leopold vage durchblicken.

Das Jahr 2020 verspricht also ein spannendes und arbeitsintensives Jahr im Hause Dethleffs zu werden. Aber auch ein Jahr, das den Mitarbeitern Unterstützung und Erleichterung in verschiedensten Bereichen bietet. Spannend wird auch, welche Dethleffs Neuheiten das Unternehmen im Laufe der nächsten 12 Monate präsentieren wird.

 

Über Dethleffs

„Nicht ohne meine Familie!" beschloss Arist Dethleffs im Jahre 1931 und konstruierte den ersten Caravan Deutschlands, von ihm damals noch „Wohnauto“ genannt, weil der Skistock- und Peitschenfabrikant seine Familie auf langen Geschäftsreisen bei sich haben wollte. Das Wort "Freizeit" kannten bis dahin nur wenige, Familienurlaub war ein Privileg und der Tourismus steckte noch in den Kinderschuhen. Mit der Erfindung des Dethleffs Caravans begann eine neue Ära, vor allem für das Unternehmen, das sich irgendwann ganz der Caravan- und später auch der Reisemobil-Produktion verschrieb.

Der Pioniergeist von Arist Dethleffs ist auch heute noch im Unternehmen spürbar. Er steckt in der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Baureihen, in unzähligen Innovationen und natürlich auch im Herzen der Camping-Geschichte: der Familie. Seit der ersten Stunde ist das Unternehmen fest mit dem Standort Isny im Allgäu verbunden und behält mit seiner Positionierung als „Freund der Familie“ den Markenkern immer im Blick.

In Isny werden neben Reisemobilen und Caravans der Marke Dethleffs unter anderem auch CamperVans und Urban Vehicles für die Marken Pössl und Cross­camp entwickelt und produziert.

Erwin Hymer Group

Die Erwin Hymer Group ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Thor Industries, dem weltweit führenden Hersteller von Freizeitfahrzeugen mit über 25.000 Mitarbeitern. Die Erwin Hymer Group vereint Hersteller von Reisemobilen und Caravans, Zubehörspezialisten sowie Miet- und Finanzierungsservices unter einem Dach. Zur Erwin Hymer Group gehören die Reisemobil- und Caravanmarken Buccaneer, Bürstner, Carado, Crosscamp, Compass, Dethleffs, Elddis, Eriba, Etrusco, Hymer, Niesmann+Bischoff, Laika, LMC, Sunlight und Xplore, die Reisemobilvermietungen McRent und rent easy, der Fahrwerkspezialist Goldschmitt, der Zubehörspezialist Movera sowie das Reiseportal freeontour.

 

 

Unternehmensprofil

Über Dethleffs

„Nicht ohne meine Familie!" beschloss Arist Dethleffs im Jahre 1931 und konstruierte den ersten Caravan Deutschlands, von ihm damals noch „Wohnauto“ genannt, weil der Skistock- und Peitschenfabrikant seine Familie auf langen Geschäftsreisen bei sich haben wollte. Das Wort "Freizeit" kannten bis dahin nur wenige, Familienurlaub war ein Privileg und der Tourismus steckte noch in den Kinderschuhen. Mit der Erfindung des Dethleffs Caravans begann eine neue Ära, vor allem für das Unternehmen, das sich irgendwann ganz der Caravan- und später auch der Reisemobil-Produktion verschrieb.

Der Pioniergeist von Arist Dethleffs ist auch heute noch im Unternehmen spürbar. Er steckt in der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Baureihen, in unzähligen Innovationen und natürlich auch im Herzen der Camping-Geschichte: der Familie. Seit der ersten Stunde ist das Unternehmen fest mit dem Standort Isny im Allgäu verbunden und behält mit seiner Positionierung als „Freund der Familie“ den Markenkern immer im Blick.

In Isny werden neben Reisemobilen und Caravans der Marke Dethleffs unter anderem auch CamperVans und Urban Vehicles für die Marken Pössl und Cross­camp entwickelt und produziert.

Erwin Hymer Group

Die Erwin Hymer Group ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Thor Industries, dem weltweit führenden Hersteller von Freizeitfahrzeugen mit über 25.000 Mitarbeitern. Die Erwin Hymer Group vereint Hersteller von Reisemobilen und Caravans, Zubehörspezialisten sowie Miet- und Finanzierungsservices unter einem Dach. Zur Erwin Hymer Group gehören die Reisemobil- und Caravanmarken Buccaneer, Bürstner, Carado, Crosscamp, Compass, Dethleffs, Elddis, Eriba, Etrusco, Hymer, Niesmann+Bischoff, Laika, LMC, Sunlight und Xplore, die Reisemobilvermietungen McRent und rent easy, der Fahrwerkspezialist Goldschmitt, der Zubehörspezialist Movera sowie das Reiseportal freeontour.